Logo Hörnpraxis SERVICE

Patientenbefragung

Wir arbeiten fortlaufend daran, die Inhalte unserer Internetseite zu verbessern. Dabei nehmen wir zum einen die Hilfe unabhängiger Organisationen in Anspruch, zum anderen brauchen wir Ihre Meinung. Die folgenden beiden Fragebögen ermöglichen es uns, das Angebot unserer Praxis und unseres Internetauftrittes weiterzuentwickeln. Es dauert circa 2 Minuten, einen Bogen auszufüllen. Vielen Dank für Ihre Unterstützung! 

 

PfeilPatientenbefragung

 

Bild Gespräch

Praxisstruktur

Um unsere Arbeitsabläufe für Sie transparenter zu machen, finden Sie hier einige Hinweise zu unserer Praxisorganisation.

 

 

Elektronisches Aufrufsystem
Bild Megaphon

In unserer Praxis gibt es mehrere Wartebereiche. Unser elektronisches Aufrufsystem hilft uns Wartezeiten zu verkürzen. Die Räume 1 bis 3 finden Sie auf der oberen Ebene, die Räume 4 bis 10 auf der unteren Ebene.

 

Bitte beachten Sie die Hinweise!

Hausbesuche
Bild Arzt

Sollte ein Hausbesuch bei Ihnen erforderlich sein, rufen Sie uns bitte möglichst bis 11.00 Uhr an, Telefonnummer 0431/731265. Wir vereinbaren dann alles weitere mit Ihnen persönlich.

Praxisorganisation
Bild Arzt Zahnrad

Wir bemühen uns, durch eine möglichst weitgehende Planung des Praxisablaufes eine angenehme und ruhige Atmosphäre zu schaffen. Wir möchten auf diese Weise folgendes erreichen:

  •  - kurze Wartezeiten
  •  - zuverlässige Behandlungstermine
  •  - geordneter und ruhiger Arbeitsablauf
  •  - genügend Zeit für Ihre Probleme

Natürlich wird es immer einmal unvorhergesehene Situationen geben, durch die unsere Planung ins Wanken gerät. In diesem Fall informieren wir Sie unverzüglich und vereinbaren ggfs. eine Terminverschiebung.

Rezepthotline
© ioannis kounadeas - Fotolia.com

Lange Wartezeiten beim Ausstellen eines Wiederholungsrezeptes werden vermieden, wenn Sie es vorher telefonisch bestellen. Nutzen Sie hierzu unsere Rezepthotline. Sie erreichen unsere Rezepthotline unter der Telefonnummer:

0431-7399543

Sprechstundenablauf
Bild Arzt Laufrad

Unsere Praxis öffnet morgens um 7.00 Uhr, dann beginnen unsere Teammitglieder mit den Blutentnahmen im Labor. Während des Vormittages läuft die Sprechstunde in den Sprechzimmern  bis etwa 11.30 Uhr ab. In dieser Zeit werden dann in den Behandlungsräumen EKG´s (Elektrokardiogramm), Lungenfunktionsprüfungen,  Doppleruntersuchungen und Langzeit-EKG´s durchgeführt.

In dieser Zeit werden parallel in den Kabinen Verbandswechsel, Injektionen und Impfungen durchgeführt. Sollten sie nur zu einer solchen Behandlung einen Termin wünschen, bitte weisen sie am Empfang der Praxis daraufhin. Dies hilft ihre Wartezeit zu verkürzen.

Am Nachmittag öffnet die Praxis um 15.00 Uhr. Die Sprechstunde beginnt um 16.00 und endet um 18.00 Uhr. Die Praxis schließt um 18.00 Uhr.

 

 

 

 

Telefon
Bild Telefon

Persönlich können Sie uns unter den Anschlüssen 731265 und 733136 erreichen. Besonders in den Vormittagsstunden und kurz nach 17.00 Uhr gehen sehr viele Anrufe bei uns ein. Ist dann kein Gesprächspartner frei, hören Sie eine Bandansage, in der Sie um ein wenig Geduld gebeten werden.

 

Terminsprechstunde
Bild Wecker

Termine werden in der Zeit von:

 

TERMINSPRECHSTUNDE

Mo. – Fr.: 09:30 – 11:30 Uhr sowie Mo., Di. & Do.: 16:30 – 17:45 Uhr vergeben.

Am Freitagnachmittag nur nach vorheriger Absprache.

Am Mittwochnachmittag ist die Praxis geschlossen.

 

Natürlich können sie in akuten Fällen nach telefonischer Anmeldung auch weiterhin ohne Termin in die Sprechstunde kommen, am besten in der Zeit von:

 

AKUTSPRECHSTUNDE

Mo.- Fr. 08:00 – 09:00 Uhr sowie Mo., Di. & Do.: 15:30 Uhr – 16:30 Uhr

 

Wenn sie außerhalb dieser Zeiten ohne Termin kommen, müssen sie mit langen Wartezeiten rechnen. Wir bitten sie diesbezüglich um ihr Verständnis.

 

 

 

Verantwortlich für den Inhalt: Dr. med. A. Boekhoff, Facharzt für Allgemeinmedizin

Stand: 16.1.2018

 

 

FAQ

Hier finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen:

FAQ

Verantwortlich für den Inhalt: Dr. med. A. Boekhoff, Facharzt für Allgemeinmedizin

Stand: 17.7.2017

Ambulante Operationen
Unterarmgehstützen bei Arbeitsunfall

Viele operative Eingriffe werden heute als sogenannte ambulante Operationen durchgeführt. Die vorbereitenden Untersuchungen (z.B. Narkosefähigkeit, Blutwerte, EKG) für solche Operationen können bei uns in der Praxis durchgeführt werden. Bitte melden Sie sich etwa 2 Wochen vor dem geplanten Operationstermin bei uns an, damit wir alles besprechen können.

Arbeitsunfall
Arbeiter

Wenn Ihre Erkrankung durch einen Arbeitsunfall verursacht wurde, sollten Sie uns dies bereits bei der Anmeldung mitteilen. Bei einer über einen Tag hinausgehenden Arbeitsunfähigkeit sind wir verpflichtet, sie bei einem Durchgangsarzt vorzustellen.

Arbeitsunfähigkeit
Gipsfuss

Wenn Sie aufgrund einer Erkrankung arbeitsunfähig werden, müssen Sie Ihren Arbeitgeber unverzüglich hierüber in Kenntnis setzen und ihm hierüber eine ärztliche Bescheinigung vorlegen. Setzen Sie sich in diesem Fall unverzüglich mit unserer Praxis in Verbindung, denn eine rückwirkende Bescheinigung durch uns ist nicht möglich. Im Falle einer länger dauernden AU zahlt der Arbeitgeber den normalen Lohn in der Regel für längstens 6 Wochen weiter. Darüber hinaus wird ab der 7. Krankheitswoche von der Krankenkasse Krankengeld gezahlt, das nicht mehr dem vollen Lohnumfang entspricht. Statt der Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung wird dann ein Auszahlschein für Krankengeld ausgestellt. Diesen bekommt man bei der Krankenkasse.

Arznei-Unverträglichkeit
Pillenbox

Bekannte Unverträglichkeiten oder Allergien gegen Arzneiwirkstoffe bitte im Gespräch mit uns benennen. Hilfreich ist auch ein Allergiepass. Wenn eine Arznei, die wir verordnet haben, Ihnen nicht bekommt bzw. Nebenwirkungen verursacht:

 

Bitte unbedingt mit uns Rücksprache halten!

Arztauskunft

In der Datenbank des Praxisnetz Kiel finden Sie in Kiel niedergelassene

 

  • Haus- und Fachärzte

  • Psychologische Psychotherapeuten

 

tl_files/hoernpraxis/buttons/pfeil.jpg Arztsuche Kiel

Atteste
Attest

Bescheinigungen, Berichte und Atteste sind nur selten eine Leistung der gesetzlichen Krankenkassen und müssen daher von Ihnen bei Abholung bezahlt werden. Bitte informieren Sie sich über die Kosten im Voraus. Auch sollten Sie den Umfang und Inhalt des gewünschten Attestes mit uns abstimmen, da wir nicht grundsätzlich jedem Attestwunsch entsprechen.

 

Download PDF Logo Attestkosten

Barrierefreiheit
Rollstuhl

Unsere Praxisräume sind in weiten Teilen barrierefrei gestaltet. Die Eingangstür zum Gebäude kann elektrisch geöffnet werden. Unsere Praxis im 1. Stock erreichen Sie mit dem Fahrstuhl. Dort ist ein ebenerdiger Zugang zur Praxis möglich. Wir halten ein barrierefreies WC mit Notfallklingel vor.

Blutentnahme
Blutabnahme Arzt

In der Regel erfolgen die Blutentnahmen am nüchternen Patienten. Das bedeutet, dass Sie vor einer Blutentnahme zwar einen Schluck Wasser trinken können, ansonsten aber keinerlei Nahrungsmittel oder andere Getränke zu sich genommen haben sollten. Dieses gewährleistet, dass sich die Ergebnisse der Blutuntersuchung miteinander vergleichen lassen, da sie immer unter denselben Bedingungen erfolgen. Wenn Sie nicht nüchtern sein müssen, sagen wir Ihnen dies ausdrücklich.

 

Sollten sie einen Termin mal nicht wahrnehmen können: Bitte sagen Sie rechtzeitig ab.

 

Noch ein Tipp: Wird Ihnen morgens ohne Frühstück leicht flau, dann bringen Sie sich eine Kleinigkeit mit, damit Sie nach der Blutentnahme gleich etwas zu essen haben.

Blutwerte
Blutstropfen

Blutentnahmen zur Blutwertbestimmung erfolgen an jedem Arbeitstag morgens zwischen 7.00 und 10.30 Uhr. Hierzu benötigen Sie einen Termin, Ausnahme: Notfälle. Für die Besprechung der Ergebnisse erhalten Sie nach der Blutentnahme auf Wunsch einen Sprechstundentermin von einer Mitarbeiterin an der Anmeldung.

Herzinfarkt

Der Herzinfarkt ist ein akut lebendsbedrohliches Krankheitsbild. Dabei wird ein Blutgefäß des Herzens plötzlich durch ein Blutgerinnsel verstopft. Jährlich erleiden, trotz erfreulich rückläufiger Zahlen, immer noch ca. 250.000 Menschen in Deutschland einen Herzinfarkt (Quelle: Deutsche Gesellschaft für Kardiologie 2012). Einige wenige Maßnahmen helfen das Risiko für dieses schwere Krankheitsbild zu senken: Regelmäßige Bewegung, Rauchverzicht und ein normwertiger Blutdruck sind sinnvolle Bausteine der inviduellen Lebensführung.

 

Testen Sie ihr Risiko:

tl_files/hoernpraxis/buttons/pfeil.jpg  Herzinfarkt-Risiko? Finden Sie heraus, ob Sie gefährdet sind.

 

Kinesiotape
Zielband

Das Kinesiotape unterscheidet sich grundsätzlich von den bisher bekannten Methoden des Bandagierens und Verbindens. Es ist im Gegensatz zum herkömmlichen Tape elastisch. Der Patient wird in seiner Bewegung nicht eingeschränkt. Das Kinesiotape ist auf Baumwollbasis mit einer Acrylbeschichung gefertigt und beeinhaltet keine Arzneistoffe. Seine Wirkung beruht einzig auf der Anlegetechnik und ist somit sehr schonend. Es eignet sich insbesondere zur Behandlung von Erkrankungen der Sehnen und der Muskulatur.

Laktoseintoleranz
Milch

Patienten mit einer Laktose-Intoleranz (Milchzuckerunverträglichkeit) weisen einen Enzymdefekt auf. Das Enzym Laktase ist vermindert oder gar nicht vorhanden. Laktase ist normalerweise in ausreichender Menge im Dünndarm vorhanden. Milchzucker (=Laktose) wird durch die Laktase in kleinere Bestandteile gespalten und gelangt so in die Blutbahn.

Fehlt dieses Enzym, so kann der Milchzucker nicht ins Blut gelangen, sondern wandern weiter in den Dickdarm. Dort wird er von Bakterien verdaut. Dabei entstehen Gase und andere Stoffwechselprodukte, die zu Blähungen führen können. Weiterhin zieht der Milchzucker Wasser an, was bei vielen Patienten zu Durchfall führt.

Ernährungsempfehlung bei Laktoseintoleranz

Laktose kommt in Milch und Milchprodukten, aber auch (z.T. versteckt) in anderen Nahrungsmitteln und z.T. auch als Trägerstoff in Medikamenten vor. Aus diesem Grund sollten Sie diese Produkte meiden. Oft wird eine geringe Menge Milchzucker vertragen (z.B. bei Sauermilchprodukten).
In diesen Lebensmitteln ist die Laktose teilweise schon zu Milchsäure umgebaut (mit Hilfe von Milchsäurebakterien). Weiterhin können die Milchsäurebakterien (z.B. im Joghurt) durch die Erwärmung im Mund weiterarbeiten, so daß weniger Laktose im Darm ankommt.

Streichen Sie zunächst ALLE Milchprodukte aus Ihrem Speiseplan. Ernähren Sie sich so lange „laktosefrei“, bis Ihre Beschwerden abgeklungen sind.
Wenn Sie beschwerdefrei sind, können Sie Ihre individuelle Laktoseverträglichkeit austesten:

  • Essen Sie zum Frühstück 2 Eßlöffel Joghurt.
  • Im weiteren Verlauf des Tages sollten Sie sich streng „laktosefrei“ ernähren.
  • Treten bis zum nächsten Tag keine Beschwerden auf, können Sie die „Tagesdosis“ langsam steigern.

Bedenken Sie immer: „DIE MENGE MACHT’S!“  tl_files/hoernpraxis/buttons/pfeil.jpg Hier finden Sie weitere Informationen.
Versuchen Sie beispielsweise ½ Joghurt morgens. Vertragen Sie diese Menge, so können Sie am Tag darauf einen ganzen Joghurt probieren.
Treten bei der Austestung Beschwerden auf, so wissen Sie, was Sie nicht vertragen bzw. zuviel war.
Milch sollten Sie meiden.

Medikamentenplan
Bild Glasflasche

Wir legen Wert darauf, dass jeder Patient, der Medikamente einnimmt, immer eine aktuelle Liste der Medikamente mit sich führt.

Wir erstellen diese Liste bei jeder Änderung der Medikation für Sie neu und kostenlos.

Da die medizinische Versorgung eines Patienten auf den Schultern zahlreicher Ärzte verteilt ist, vom Hausarzt bis hin zu verschiedenen Fachärzten, ist es wichtig, dass alle Beteiligten genau darüber informiert sind, welche Medikamente eingenommen werden.
Nur so lassen sich gefährliche Wechselwirkungen und auch Gegenanzeigen rechtzeitig erfassen. Auch Doppelverordnungen, die ebenfalls zu gefährlichen Situationen führen können, werden so vermieden.
Führen Sie diese Liste immer mit sich, damit der jeweilige Arzt sich zeitnah und schnell über Ihre Medikation informieren kann. Weisen Sie uns bitte auf Veränderungen ihrer Medikamente hin. Sie bekommen von uns bei jeder Änderung des Medikamentenplanes einen neuen Ausdruck mit.

 

Notfall-Labor

Diese Sofortdiagnostik können wir in der Praxis bei Bedarf sofort durchführen:© auris - Fotolia.com

 

  • Blutzucker (Diabetes mellitus)
  • CRP (C-Reaktives Protein) bei Infektion
  • Quick (INR) bei Marcumar-Patienten
  • Troponin I (Herzinfarkt)
  • Urin-Test (Harnwegsinfekt)
  • D-Dimere (venöses Blutgerinnsel)
Prävention, Prophylaxe
Bild Arztkoffer

Als Prävention oder Prophylaxe bezeichnet man eine Handlung, die einer Gefahr vorbeugen soll. In der Medizin bedeutet das eine Vorbeugungsmaßnahme, die das Auftreten bestimmter Krankheiten, Unfälle oder Komplikationen verhindern oder unwahrscheinlicher machen sollen.

Qualitätsmanagement (QM)
QM-System

Der Gesetzgeber hat festgelegt, dass auch niedergelassene Ärzte in ihren Praxen ein Qualitätsmanagement (QM) einführen müssen. Ziel ist, die medizinische Versorgungsqualität zu gewährleisten und weiter zu entwickeln.

Unsere Praxis hat 2007 ein QM-Programm nach dem QEP Zielkatalog eingeführt und mehrfach durchlaufen. So können Sie sicher sein, immer nach festgelegten Qualitätsstandards betreut und behandelt zu werden.

Terminsprechstunde
Bild Wecker

Termine werden in der Zeit von:

 

TERMINSPRECHSTUNDE

Mo. – Fr.: 09:30 – 11:30 Uhr sowie Mo., Di. & Do.: 16:30 – 17:45 Uhr vergeben.

Am Freitagnachmittag nur nach vorheriger Absprache.

Am Mittwochnachmittag ist die Praxis geschlossen.

 

Natürlich können sie in akuten Fällen nach telefonischer Anmeldung auch weiterhin ohne Termin in die Sprechstunde kommen, am besten in der Zeit von:

 

AKUTSPRECHSTUNDE

Mo.- Fr. 08:00 – 09:00 Uhr sowie Mo., Di. & Do.: 15:30 Uhr – 16:30 Uhr

 

Wenn sie außerhalb dieser Zeiten ohne Termin kommen, müssen sie mit langen Wartezeiten rechnen. Wir bitten sie diesbezüglich um ihr Verständnis.

 

 

Urinuntersuchung
Bild Toilette

Die einfache Urinuntersuchung ist eine der ältesten Labormethoden. Das Ziel der einfachen Urinanalyse ist es, Informationen zu liefern für die Diagnose, Überwachung und Vorbeugung von

  • Nierenerkrankungen
  • Erkrankungen der ableitenden Harnwege
  • bestimmten Organ- und Systemerkrankungen wie Diabetes mellitus oder Leberkrankheiten, bei
    denen die Nierenfunktion meist normal ist, aber abnorme Mengen bestimmter Metaboliten ausgeschieden werden.

Für die chemische Analyse des Urins hat sich für die Routine der Teststreifen durchgesetzt. Dieser zeigt Konzentration durch einen Farbwechsel der Testfläche an.

 

Folgende
Parameter werden bestimmt:

 

  • Spezifisches Gewicht (Dichte)
  • pH-Wert
  • Leukozyten (weiße Blutkörperchen)
  • Nitrit (Stoffwechselabbauprodukt)
  • Eiweiß
  • Glucose (Zucker)
  • Ketonkörper (Fettsäureabbauprodukt)
  • Urobilinogen (harngängier Gallefarbstoff)
  • Bilirubin (Gallefarbstoff)
  • Erythrozyten/Hämoglobin (rote Blutkörperchen/roter Blutfarbstoff)

Zusätzlich führen wir noch eine miroskopische Untersuchung durch. Den höchsten Aussagewert hat die Untersuchung, wenn sie eine Morgenurinprobe am selben Vormittag zur Untersuchung in die Praxis bringen.

Wiedereingliederung
Bild Hilfestellung

Wenn aufgrund einer Erkrankung die zuletzt ausgeübte berufliche Tätigkeit noch nicht wieder in vollem Umfang möglich ist, kann die „Maßnahme zur beruflichen Wiedereingliederung“ sinnvoll sein. Dabei kann mit  Einverständnis von Krankenkasse und Arbeitgeber sowohl die Stundenzahl vorübergehend reduziert werden als auch die Tätigkeit, z. B. Heben schwerer Lasten / gehäuftes Bücken, eingeschränkt werden. Ziel ist es, die Belastung im zuletzt ausgeübten Beruf stufenweise zu steigern. Formal besteht während einer Wiedereingliederungsmaßnahme weiterhin Arbeitsunfähigkeit!

Wirtschaftlichkeitsgebot
Kapsel, Medizin

Das Wirtschaftlichkeitsgebot ist in §12 Absatz 1 Satz 1 des 5. Buches des Sozialgesetzbuches (SGB V) definiert. Die Krankenkassen stellen demnach den Versicherten Leistungen, die dem Wirtschaftlichkeitsgebot entsprechen, als Sachleistung zur Verfügung. Laut SGB V müssen diese Leistungen ausreichend, zweckmäßig und wirtschaftlich sein und dürfen das Maß des Notwendigen nicht überschreiten. Alle diese im Gesetz vorgesehenen Voraussetzungen müssen also gleichzeitig erfüllt sein. Grundsätzlich kann demnach jede ärztliche Leistung und Verordnung vom Patienten beansprucht werden, vom Arzt erbracht und von der Krankenkasse getragen (erstattet) werden, sofern sie diesem Wirtschaftlichkeitsgebot entspricht.

Der Gesetzgeber hat die pauschalen Arznei- und Heilmittelbudgets, die alle Verordnungen aller Ärzte innerhalb einer Kassenärztlichen Vereinigung umfassten und alle Ärzte, auch die, welche sich an das Wirtschaftlichkeitsgebot hielten, bei Budgetüberschreitung mit Kollektivregress bedrohten, abgeschafft. An ihre Stelle sind die individuellen fachgruppen- und praxisbezogenen Medikamenten-Richtgrößen getreten, die sich ausschließlich auf die Verordnung von Arzneimitteln beziehen und bei der Abrechnung der Wirtschaftlichkeitsprüfung unterliegen. Unter Richtgröße versteht man die Festlegung einer Obergrenze der Verordnungskosten für Arzneimittel pro Patient je Quartal. Hierbei gibt es unterschiedliche Richtgrößen je nach Status des Patienten und Fachgruppe des Arztes.

Richtgrößen in Euro für Allgemeinärzte in Schleswig-Holstein pro Quartal (Stand 2015):

  • Krankenversicherung Status Mitglied 58,22 €
  • Krankenversicherung Status Familienversichert 37,32 €
  • Krankenversicherung Status Rentner 151,44 €

Braucht der Arzt die Richtgrößen einzelner Patienten nicht auf, wird der übrige Betrag mit den Richtgrößen der Patienten, die überschritten wurden, verrechnet.

Überschreitet ein Arzt bei der Richtgrößenprüfung seine aus Patientenzahl und Struktur seiner Patienten errechnete Gesamtverordnungssumme, also sein praxisindividuelles Medikamentenbudget, haftet er mit seinem ärztlichen Honorar für den Überschreitungsbetrag. Prüfungsgegenstand ist hierbei die Wirtschaftlichkeit der Verordnungsweise bei Überschreitung der sogenannten Jahresrichtgrößensumme. Bereits bei 25% Überschreitung wird ein Prüfverfahren mit Regressverfahren eingeleitet. Das Tückische bei diesen Prüfungen ist, dass ihre Durchführung erst (mindestens 2) Jahre nach dem eigentlichen Prüfjahr erfolgt und eine Rückforderung noch nach bis zu 4 Jahren möglich ist.

Sie können sicher sein, dass wir bei unserer Verordnung in erster Linie Ihre Gesundheit im Auge habenKapseln, Medizin und immer bemüht sind und sein werden, Sie mit den besten Medikamenten zu versorgen. Hierbei sind aber sogenannte Generika, das sind wirkstoffgleiche preiswerte Alternativen ohne Patentschutz, nicht schlechter als das Originalpräparat, da der Gesetzgeber nicht nur Wirkstoffgleichheit, sondern auch Wirkungsgleichheit (Bioäquivalenz) vorschreibt.

Der Gesetzgeber hat mit einer durchgreifenden Einschränkung der Verordnungsfähigkeit 2005 viele hilfreiche Medikamente aus der Erstattungsfähigkeit entfernt. Daher haben Sie bitte Verständnis, wenn Sie manches Medikament nicht auf Kassenrezept erhalten.

Zweck des Internetauftrittes

Er richtet sich an aktuelle und potentielle Patientinnen und Patienten und informiert über:

 

  • Ausrichtung der Praxis
  • angebotene Leistungen der Praxis
  • Qualifikation von Ärzten und Mitarbeiterinnen
  • die Erreichbarkeit der Praxis

 © ioannis kounadeas - Fotolia.com

Was die Besucher unserer Seiten von uns erwarten können:
Unsere Internetseiten enthalten nur seriöse und von Fachleuten geprüfte Informationen.
Unser Angebot wird ständig aktualisiert und ist frei vom Einfluss irgendwelcher Sponsoren.

Die Navigation in unserem Angebot ist so gestaltet, dass die gewünschten Informationen schnell und mühelos aufgefunden werden können.

Alle Anfragen, die uns erreichen, werden vertraulich behandelt und nach Möglichkeit werktags innerhalb von 24 Stunden beantwortet. Der Besuch dieser Internetseite ersetzt nicht den Arztbesuch.

 

Hinweis:

Die ärztliche Berufsordnung untersagt die individuelle Beratung von Patienten, die dem Arzt nicht persönlich bekannt sind. Wenn sie eine Beratung wünschen, empfehlen wir ihnen, einen Termin zu vereinbaren und die Sprechstunde aufzusuchen.